Initiative zur Individualisierung der Eingliederungshilfe

Ob die von der Konferenz der Arbeits- und Sozialminister der Länder erarbeiteten Vorschläge zur Reform der Eingliederungshilfe bald zu einer Gesetzesinitiative führen, steht in den Sternen. Dennoch besteht bereits jetzt erheblicher Handlungsbedarf, um eine Individualisierung und Endinstitutionalisierung der Hilfen voranzutreiben. Vorschläge dazu hat unter Federführung von Staatssekretär i.R. Dr. Richard Auernheimer, Beirat der BAG-IF, und dem Sozialplaner Ralf Bremauer ein Expertenkreis namens “Grindelwald-Initiative” ein Konzept zur sozialraumbezogenen Umsetzung vorgelegt, das vor allem von der Basis her kooperativ Schritte zum Ziel der Inklusion ermöglichen soll.

Das Dokument: Grindelwald-Intiative 2010