Landesbehindertenbeauftragte bei Erfahrungsaustausch der Inklusionsunternehmen

Auf Einladung der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK) Hagen fanden sich am 19. März 2018 neben der Landesbehindertenbeauftragten von NRW Claudia Middendorf und der bag if-Geschäftsführerin Claudia Rustige rund 30 Vertreterinnen und Vertreter von Inklusionsunternehmen zum regionalen Erfahrungsaustausch in Hagen ein.

Als gemeinsame Initiative der SIHK Hagen und unserer Landesarbeitsgemeinschaft in NRW richtete sich die Veranstaltung an Inklusionsunternehmen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkischen Kreis sowie der Stadt Hagen. Rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung und nahmen das Angebot zum fachlichen Austausch wahr. Nach kurzen Inputs der Landesbehindertenbeauftragten Claudia Middendorf und der bag if-Geschäftsführerin Claudia Rustige diskutierten die Gäste aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Inklusionsunternehmen.

vlnr

v.l. Christian Münch (Inklusionsberater SIHK Hagen), Claudia Middendorf (Landesbehindertenbeauftragte NRW), Michael Veltmann (LWL-Integrationsamt), Claudia Rustige (Geschäftsführerin bag if)

Auch Ansprechpartner des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und der Integrationsfachdienste waren beim Erfahrungsaustausch in Hagen vertreten und standen den Inklusionsunternehmen Rede und Antwort. In zahlreichen Fachgesprächen konnten hier die individuellen Fragestellungen der Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet werden.