Mitglied werden

Sollten Sie sich für eine Mitgliedschaft in der bag if und die Konditionen der Mitgliedschaft interessieren, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können das Antragsformular HIER einsehen und herunterladen.
  • Oder Sie können das Online-Antragsformular auf dieser Seite benutzen.
    (Achtung: Mit diesem Verfahren können Sie eine Mitgliedschaft nicht online beantragen, sondern den Antrag ausfüllen und sich per E-Mail zuschicken lassen. Dieser muss dann nur noch von Ihnen unterschrieben und an unser Berliner Büro versendet werden.)

Senden Sie das Antragsformular an:

Bundesarbeitsgemeinschaft
Inklusionsfirmen e. V.
Kommandantenstraße 80
10117 Berlin

oder per Telefax an 030 / 251 93 82
oder per E-Mail an sekretariat@bag-if.de

Ihr Online-Antragsformular

Planen Sie die Gründung einer Inklusionsfirma oder betreiben Sie bereits eine Inklusionsfirma?

Wir planen die Gründung einer InklusionsfirmaWir betreiben eine Inklusionsfirma
Firmendaten

Ist Ihre Organisation als gemeinnützig anerkannt?

janein
Arbeitsplatzdaten

Die Arbeitsplatzdaten werden nicht nur für die Beitragsfestlegung, sondern auch zur Aktualisierung der Arbeitsplatzstatistik der Inklusionsfirmen bei der FAF gGmbH (100%ige Tochter der bag if) verwendet.

Jahresbeitrag und Beitragsart
Nr. Jahresbeitrag Beitragsart  
1 430 Euro 1-9 Beschäftigte oder einer Jahreslohnsumme bis 150.000 Euro
2 625 Euro 10-19 Beschäftigte oder einer Jahreslohnsumme bis 350.000 Euro
3 820 Euro 20-29 Beschäftigte oder einer Jahreslohnsumme bis 500.000 Euro
4 1.015 Euro 30-39 Beschäftigte oder einer Jahreslohnsumme bis 750.000 Euro
5 1.110 Euro über 40 Beschäftigte oder einer Jahreslohnsumme über 750.000 Euro

Die Erhebung der Mitgliedsbeiträge erfolgt jährlich. Sie entspricht der auf der Mitgliederversammlung vom 11.06.2012 in Bonn beschlossenen Beitragsordnung. Grundlage für die Einstufung ist die Anzahl der Arbeitsplätze bzw. die Jahreslohnsumme der Mitgliedsorganisation. Es wird jeweils die für das Mitglied günstigere Methode angewandt. Zuverdienstarbeitsplätze werden als 0,5 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze gewertet. Der Geschäftsführer der bag if kann in begründeten Einzelfällen auf Antrag Beitragsstundungen oder Beitragsaussetzungen gewähren.

Einverständniserklärung

Grundsätzliches

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen e.V. (bag if) ist der Zusammenschluss der Inklusionsunternehmen in Deutschland. Die bag if vertritt die Interessen ihrer Mitglieder auf Bundes- und Landesebene gegenüber Politik, Ministerien und Verwaltungen. Die bag if unterstützt Inklusionsunternehmen und Initiativen zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen auf nationaler und internationaler Ebene, um die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in Gesellschaft und Beruf zu fördern. In der Bundesarbeitsgemeinschaft und ihren Landesarbeitsgemeinschaften sind gemeinnützige Betriebe,
private Wirtschaftsunternehmen, Beschäftigungsgesellschaften und Träger von Arbeitsprojekten partnerschaftlich miteinander verbunden.

Mitgliedschaft

Auf schriftlichen Antrag an den Vorstand können juristische Personen (Firmen, Vereine, Stiftungen, Körperschaften) Mitglied werden. Mitglieder sind Inklusionsunternehmen, -betriebe und -abteilungen sowie Arbeitsinitiativen, in denen Menschen mit Behinderung gesellschaftlich und beruflich eingegliedert werden, indem sie ein Arbeits- oder Beschäftigungsverhältnis erhalten. Mitglied werden können auch Träger, die den Aufbau einer Inklusionsfirma planen, bzw. Projekte, die die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht realisiert haben.

Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme wird durch formlosen schriftlichen Antrag bei einer Landesarbeitsgemeinschaft oder beim Vorstand über die Geschäftsstelle der bag if, Kommandantenstraße 80, 10117 Berlin beantragt. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand auf seiner nächsten turnusgemäßen Sitzung (in der Regel vierteljährlich).