Aktuelle Mitteilungen der bag if

3. März 2010

Chefsvolkswirt der Deutschen Bank Prof. Walter besucht Integrationsfirma SIGMETA

Der Integrationsbetrieb SIGMETA, ein IT-Unternehmen der Pfennigparade München, feierte sein 10 Jähriges bestehen. Zu den Gratulanten gehörte Prof. Dr. Walter, der in einem Vortrag die Auswirkungen der globalen Finanzwirtschaft auf unsere Wirtschaft im Allgemeinen und auf die von SIGMETA im Besonderen umriss.

weiterlesen

1. Februar 2010

Neue Werkstätten-Publikation der BAGüS

Die sozialrechtliche und arbeitsmarktpolitische Bedeutung der Werkstätten veranlasste die BAGüS bereits in den vergangenen Jahren, Publikationen zum Werkstättenrecht aus Sicht der Träger der Sozialhilfe, zuletzt in den Jahren 2002 und 2005 mit den Werkstattempfehlungen herauszugeben. Diese sind nunmehr umfassend überarbeitet und dem aktuellen Gesetzesstand angepasst.weiterlesen

1. Januar 2010

Zuverdienst-Broschüre

Mit fachlicher Unterstützung und finanzieller Förderung durch die Freudenberg Stiftung hat die BAG Integrationsfirmen eine Arbeitshilfe für Aufbau und Betrieb von sogenannten Zuverdienst-Angeboten erstellt. Darin enthalten sind Ergebnisse einer bundesweiten Erhebung, Best-Practise Beispiele, Muster-Kalkulationen sowie Förderprogramme auf kommunaler und Länderebene.

Sie können sich die Broschüre HIER herunter laden. Oder bestellen Sie die Broschüre (ca. 150 Seiten) über die Geschäftsstelle.

2. Dezember 2009

Silvia Schmidt von der SPD-Bundestagsfraktion zur Behindertenbeauftragten ernannt

Aus der Pressemitteilung: “Für vier Jahre wird die SPD-Abgeordnete Silvia Schmidt nun erneut die Interessen der Menschen mit Behinderung im Deutschen Bundestag vertreten. weiterlesen

24. November 2009

Arbeitshilfen der BAGüS zur Eingliederungshilfe

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe hat zwei Arbeitshilfen herausgegeben, in denen die Voraussetzungen der Leistungserbringung in der Eingliederungshilfe und die Schnittstellen zu anderen Leistungsarten (wie Pflege, Jugendhilfe, Schule) beschrieben werden. Bestandteil der Ausarbeitungen sind auch die Auseinandersetzung mit dem Behindertenbegriff – hier vor allem die Definition der wesentlichen geistigen, körperlichen und seelischen Behinderung sowie Autismus und Hirnschäfigung im SGB IX und SGB XII.

Die Arbeitshilfen: BAGüS Leistungsvoraussetzungen BAGüS Schnittstellen

Landkarte der Inklusionsfirmen

Karte der Integrationsbetriebe

Nutzen Sie die Suchfunktion, um unsere Mitgliedsunternehmen in ganz Deutschland zu finden.

Zur Suchfunktion

Nächste Veranstaltungen