Airbus will Zusammenarbeit mit Inklusionsunternehmen ausbauen

Am 19. November fand das 1. Airbus (Dis-)Ability Forum Deutschland auf dem Airbusgelände in Hamburg statt. Organisiert hatte es die zentrale Einkaufsstelle von Airbus und dazu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einkaufs von allen Standorten Airbus Deutschland eingeladen. Ebenfalls eingeladen waren die bag if und eine Reihe von Inklusionsunternehmen, die sich auf einem Marktplatz präsentieren konnten und die Möglichkeit nutzten, direkt mit den Einkäufern ins Gespräch zu kommen.

Auf einer Podiumsdiskussion konnte die Geschäftsführerin der bag if, Claudia Rustige, die Vielfalt der Inklusionsunternehmen und deren Leistungspotential verdeutlichen, sowie die Bereitschaft des Verbandes zur Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit betonen. Das Airbus Management brachte eindringlich zum Ausdruck, dass es Teil der aktuellen Unternehmensstrategie ist, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und mehr sein zu wollen, als ein reines „Business“. Auf dem Podium kamen auch Unternehmen zu Wort, die bereits mit Airbus zusammenarbeiten. So konnte z. B. unser Mitgliedsunternehmen auticon hilfreiche Tipps geben und über seine Erfahrungen berichten. Airbus hat bereits signalisiert, das (Dis-)Ability Forum zu verstetigen und alle zwei Jahre durchzuführen. Mitgliedsunternehmen, die ein Interesse an einer Zusammenarbeit mit Airbus haben, können sich gerne an die Geschäftsstelle der bag if wenden. Wir unterstützen gerne bei der Kontaktaufnahme mit Airbus Deutschland.