EuCIE wählt neuen Präsidenten

Die Mitglieder des Europäischen Verbandes der Inklusionsunternehmen (EuCIE), zu denen auch die bag if zählt, haben am 13. Februar in Berlin einen neuen Präsidenten gewählt. In den kommenden zwei Jahren wird Cristian Rovira, der Vizepräsident des spanischen Verbands für Inklusionsunternehmen CONACEE, das Amt des EuCIE-Präsidenten bekleiden.

Für EuCIE beginnt damit ein neues Kapitel. Zur Gründung des Verbandes im Juni 2017 wurde Jean-Marc Froger (UNEA, Frankreich) zum ersten Präsidenten von EuCIE gewählt. Dank seines Engagements gelang es EuCIE, sich schnell auf der europäischen Ebene zu etablieren. Mit seinem Nachfolger Cristian Rovira, der einstimmig zum neuen EuCIE-Präsidenten gewählt wurde, geht das Mandat nun auf den spanischen Verband CONACEE über.

Rovira will EuCIE durch die Aufnahme neuer europäischer Mitglieder erweitern und sich für das Wachstum und die zunehmende Vernetzung des Verbandes einsetzen. Mit den bevorstehenden Europawahlen sieht Rovira zudem die Möglichkeit für EuCIE, neue politische Partnerschaften zu knüpfen und Inklusionsunternehmen als Teil der europäischen Strategie 2020-2030 zu verankern und nachhaltig zu stärken.

vlnr

Der neue EuCIE-Präsident Cristian Rovira (li.) mit seinem Vorgänger Jean-Marc Froger