Informationswochen der Inklusionsunternehmen 2018

Im Jahr nach der Bundestagswahl hat sich die bag if mit ihren „Informationswochen der Inklusionsunternehmen“ an die Mitglieder des neuen Bundestags gerichtet. Zwischen dem 05. und 16. November haben unsere Mitgliedsunternehmen ihre Abgeordneten dazu eingeladen, mehr über die Arbeit von Inklusionsunternehmen zu erfahren und sich vor Ort von dem Potential inklusiver Beschäftigung zu überzeugen.

vlnr

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (2.v.l.) beim CAP-Markt der reha integrations gmbh in Saarbrücken-Malstatt

Nach dem großen Erfolg unserer Informationswochen in den vergangenen Jahren, bei denen wir zahlreiche Abgeordnete und Partner aus der Wirtschaft in unseren Mitgliedsunternehmen begrüßen durften, stand im Jahr nach der Bundestagswahl wieder der Austausch mit den Bundestagsabgeordneten im Vordergrund.

vlnr

Rita Schwarzelühr-Sutter (Mitte), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, beim Hotel Rheinsberg in Bad Säckingen

Unsere Mitgliedsunternehmen luden ihre Abgeordneten dazu ein, sich in ihren Wahlkreisen über das Modell der Inklusionsunternehmen zu informieren und sich von dem Potential der gemeinsamen Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung zu überzeugen. Zahlreiche Bundestagsabgeordnete und andere Politiker folgten der Einladung und nahmen die Unternehmensbesuche, die in einigen Bundesländern von den Landesbehindertenbeauftragten begleitet wurden, interessiert wahr.

vlnr

Ralph Brinkhaus (re.), MdB und Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU, beim Kiebitzhof in Gütersloh

Finden Sie hier eine kleine Auswahl von Artikeln und Eindrücken aus den sozialen Netzwerken zu unseren Infowochen: