ASMK fordert Bundesleistungsgesetz

Die Ergebnisse der 90. Arbeits- und Sozialministerkonferenz der Länder wurden in einer ersten Pressemeldung veröffentlicht. Darin fordern die Konferenzteilnehmer einstimmig die Schaffung eines Bundesleistungsgesetzes. Dieses soll Menschen mit Behinderung aus dem Fürsorgesystem der Sozialhilfe herausführen und die Eingliederungshilfe zu einer Teilhabeleistung weiterentwickeln. Darüber hinaus sprachen sich Minister und Senatoren auch für einen neuen, erweiterten Pflegebedürftigskeitsbegriff und eine Veränderung der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege aus. Lesen Sie HIER mehr.